Kandidatenvorstellung in der Stadthalle

Kandidatenvorstellung in der Stadthalle

Leider fehlte es bei der Kandidatenvorstellung gestern Abend an einer Diskussion unter den Bewerbern. Ich nahm bei den Fragen stets als Erster auf dem Stimmzettel Stellung, sodass die Antworten bis zum fünften Bewerber eine Wiederholung waren.
Gefreut hat mich, dass die Halle gut besetzt war und viele Göppinger diese Diskussion verfolgt haben – das ist Wahlkampf im Dialog.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Peter Boettel

    Leider wurde meine Frage an alle Kandidaten nicht vorgelesen. Frau Cobet schien m.E. etwas überfordert. Sie hätte die Fragenkarten einsammeln können, womit erhebliche Zeit eingespart worden wäre.

    Ein wenig mehr Biss hätte ich mir von Dir gewünscht, Du warst einfach zu anständig.

    1. MartinAdmin

      Ja, sehr geehrter Herr Böttel,
      Sie haben absolut recht. Ich hatte ja versucht, mit einem Vorschlag des aktiven Austausches untereinander, eine kleine Diskussion zu entfachen. Frau Cobet hat sich dann an das Vorgeschriebene strikt gehalten.
      Ich wünsche mir Formate, in dem auch die Bürger*innen direkt mit den Kandidat*innen und auch die Kandidat*innen untereinander in den Dialog treten können. Da gibt es noch Luft nach oben.

Schreibe einen Kommentar